NOAH 2018 Rollout Newsletter – Edition 3

Sehr geehrte Statuswechsler,
sehr geehrte NOAH 2018 Kunden,

wir freuen uns, Ihnen mit der dritten Ausgabe unseres Newsletters wieder eine Reihe wichtiger Informationen zur Verfügung stellen zu können.

Migration Objektsammlungen

Unter diesen Informationen nimmt die Tatsache, dass das Justizministerium des Landes Baden-Württemberg nun die Freigabe für den Rollout des Export-Werkzeuges erteilt hat, natürlich den ersten Platz ein. Gleichzeitig hat uns das IuK-Fachzentrum Justiz mitgeteilt, dass in der anstehenden Kalenderwoche 40 (02. – 06.10.2017) ein entsprechendes Zeitfenster bereitgestellt wird. Dadurch können Überschneidungen mit anderen Updates, insbesondere Sicherheitsupdates vermieden werden.

Mit dem IuK-Fachzentrum wurde heute der Zeitplan für den Rollout im Detail abgestimmt:

  • 02.10. abends: Rollout in den ersten 29 Lokationen
  • 04.10. abends: Rollout in weiteren 130 Lokationen (überwiegend Statuswechsler)
  • 05.10. abends: Rollout in weiteren 140 Lokationen (überwiegend Nicht-Statuswechsler)
  • Das Werkzeug NOAHExportN steht jeweils am darauffolgenden Morgen nach Anschalten des Rechners ohne die Notwendigkeit weiterer Benutzereingriffe zur Verfügung.

Das IuK-Fachzentrum Justiz hat vorsorglich darum gebeten, dass die Statuswechsler jegliche Update- oder Supportanfragen bzgl. NOAHExportN unmittelbar an die Mitarbeiter des NOAH LBW-Projekts bei Westernacher und nicht an das IuK-Fachzentrum richten. Hierzu ist die E-Mail-Adresse noahexportN-support@westernacher.com bereits eingerichtet.

Weiterhin wird die Verteilung der Anwenderhinweise zu NOAHExportN durch das Justizministerium gezielt an die Statuswechsler erfolgen. Sollten noch weitere Hinweise erforderlich werden, z.B. bei einem etwaigen Bedarf für die Unterbrechung des Rollouts für akute Sicherheitspatches, so würden wir Sie hierüber selbstverständlich zeitnah informieren.

Wir möchten nicht versäumen, sowohl dem Justizministerium als auch dem IuK-Fachzentrum für die konstruktive Zusammenarbeit im Zusammenhang mit der Ermöglichung des Rollouts von NOAHExportN herzlich zu danken.

Auf den Rechnern der bereits vorhandenen NOAH 2018-Installationen stehen die zugehörigen Import-Werkzeuge bereits zur Verfügung. Hier ist keine weitere Installation nötig.

Um Ihnen die ersten Schritte mit den migrierten Daten zu erleichtern, haben wir im NOAH 2018 Portal einen FAQ-Bereich zu diesem Thema eingerichtet. Sie finden Ihn unter dem Link https://support.noah2018.de/hc/de/categories/115000807045-Migration. Wir werden diesen FAQ-Bereich in den kommenden Wochen laufenden pflegen und erweitern.

Erlauben Sie uns noch einige abschließende Worte zu diesem Thema: wir sind uns völlig bewusst, dass die deutliche Verzögerung bei der Bereitstellung der Datenmigration für die Kunden mit bereits installierten Systemen Zeitpläne durcheinandergebracht hat. Hierfür möchten wir uns, soweit wir diese Probleme zu verantworten hatten, noch einmal ausdrücklich entschuldigen. Darüber hinaus hat die Verzögerung vielfach zu dem Eindruck geführt, die bereits vorhandene NOAH 2018-Installation sei nur eine leere, unfertige Hülle oder ein „Auto ohne Motor“ (so eine besonders ausdrucksstarke Rückmeldung, die wir erhalten haben). Dieser Eindruck wäre unseres Erachtens nicht entstanden, wenn die Datenmigration – wie ursprünglich geplant – mit dem Beginn der Installationsphase zur Verfügung gestanden hätte. Wir sind überzeugt, dass mit der aber der kommenden Woche zur Verfügung stehenden individuellen Objektsammlung auch bei den Kunden mit bereits installierten Systemen die Zufriedenheit mit NOAH 2018 zügig zunehmen wird.

Gleichzeitig freuen wir uns, dass alle Notariate, die ab der kommenden Woche mit einem System ausgestattet werden, unmittelbar beginnen können, ihre Objektsammlung anzupassen und die Arbeitsabläufe Ihres Notariates in NOAH 2018 abzubilden.

September-Release

Das laut unserer Roadmap für den September geplante Release ist diese Woche fertiggestellt worden und wird in der kommenden Woche automatisch auf allen bereits installierten Systemen ausgerollt. Es enthält eine Vielzahl neuer Funktionen, Optimierungen und Fehlerbehebungen. Selbstverständlich werden wir Ihnen mit dem Rollout auch umfassende Informationen über das Release zur Verfügung stellen.

Weitere Roadmap

Wir erhalten von unseren Pilotkunden, den bereits mit einem System ausgestattenen Statuswechslern und auch im Rahmen der Schulungen umfangreiche Rückmeldungen über NOAH 2018. Für Ihr Feedback möchten wir uns an dieser Stelle ganz ausdrücklich bedanken.
Wir nehmen diese Rückmeldungen sehr ernst. Daher haben wir uns entschlossen, unsere Roadmap dahingehend zu modifizieren, dass wir nach dem September-Release eine Version planen, deren Schwerpunkt auf der Einarbeitung Ihrer Rückmeldungen liegt. U.a. wollen wir verschiedenen Stellen im Programm Funktionen schaffen, die durch Zusammenfassen mehrerer auch einzeln durchführbarer Arbeitsschritte die Bearbeitung in vielen Anwendungsfällen spürbar beschleunigt.
Wir werden Ihnen über den Inhalt dieser Version nach Auslieferung des September-Releases detaillierte Informationen zur Verfügung stellen.

Anwenderhandbuch

Aus gegebenem Anlass möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass das Anwenderhandbuch zu NOAH 2018 unter folgendem Link zur Verfügung steht: https://support.noah2018.de/hc/de/articles/115004692029-NOAH-2018-Anwenderhandbuch.
Zum NOAH 2018 Themen-Archiv